CR

Corporate Responsibility (CR) ist für Netraco von entscheidender Bedeutung.
Corporate Social Responsibility | Netraco

``Ein starkes Unternehmen zu erschaffen und eine bessere Welt aufzubauen, sind keine widersprüchliche Ziele - beides sind wesentliche Bestandteile für den langfristigen Erfolg`` - Bill Ford

Corporate Social Responsibility | Netraco

Corperate Responsibility (CR)

Die soziale und die ökologische Verantwortung sind wesentliche Aspekt der Mode- und Textilversorgungskette. Bei Netraco steht die unternehmerische Verantwortung im Mittelpunkt unserer Geschäftspraktiken, denn wir bemühen uns ständig um eine Verbesserung unserer Lieferketten. Unsere langfristige Aufgabe ist es, zu den strukturellen Verbesserungen in der Mode-Wertschöpfungskette beizutragen. Netraco unterstützt die Nachhaltigkeitsziele der Markenhersteller und der Einzelhändler, die mit uns zusammen arbeiten. Wir bemühen uns, ihre Anforderungen zu erfüllen, und tragen dadurch dazu bei, unseren ökologischen Fußabdruck gemeinsam zu reduzieren und die sozialen Verhältnisse des Lebens der Arbeitnehmer zugleich positiv zu beeinflussen.

Eine wirkungsvolle Corporate Responsibility (CR) Politik ist in der heutigen Mode- und Textilindustrie von einer entscheidenden Bedeutung. Wir arbeiten mit Produktionsstätten im globalen Süden zusammen, die ein Interesse daran haben, ihre eigenen Sozial- und Umweltstandards zu verbessern, weil wir glauben, dass alle unsere Produkte den höchsten Nachhaltigkeitsstandards entsprechen sollten. Unser CR Team verfolgt die europäischen und globalen Entwicklungen bei den Nachhaltigkeitsstandards und -richtlinien genau. Netraco sorgt für die besten Vorgehensweisen, um die aktuellen und die zukünftigen globalen Industriestandards einzuhalten. Netraco hat ein CR Team aufgebaut, das einen Manager für Corporate Responsibility im Amsterdamer Büro und ein spezialisiertes Team für Qualitätssicherung umfasst, das in unserem Shanghaier Büro weltweit arbeitet. Gemeinsam sorgen beide Büros dafür, dass die Produkte von Netraco in zertifizierten Fabriken produziert werden, die vom Netraco Team regelmäßig überprüft werden. Zusätzlich durchlaufen die fertigen Produkte eine strenge Qualitätskontrolle vor ihrer Auslieferung.

Corporate Social Responsibility | Netraco

Leistungsmesssysteme

BSCI und BEPI

Netraco misst die Erfüllung von sozialen und ökologischen Standards mit Auditprozessen. Netraco ist ein Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI), einer globalen Initiative, die die Unternehmen bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei Tier 1 Produzenten unterstützt. Da Netraco ein Mitglied der BSCI ist, erkennt es eine Reihe der wichtigsten offiziellen Richtlinien wie beispielsweise die Konvention der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und die UN Erklärung über die universalen Menschenrechte an. Unter dem Dach der BSCI steht die Business Environmental Performance Initiative (BEPI). Netraco hat sich der BEPI angeschlossen, um die Lieferkette auch über Tier 1 hinaus weiter zu verbessern. Das Ziel der BEPI ist es, Umweltfortschritte zu organisieren, sie zu erhöhen und eine Sichtbarkeit der Lieferkette über Tier 1 hinaus zu erreichen.

Die Leather Working Group

Netraco Garments BV ist seit dem 1. Januar 2017 ein Mitglied der Leather Working Group (LWG) und rät seinen Partnern in der Lederversorgungskette dazu, auch Mitglieder der Leather Working Group zu werden, um die nachhaltige Lederlieferkette noch weiter zu verbessern. Die Leather Working Group wurde im April 2005 gegründet, um nachhaltige und angemessene Umweltschutzmaßnahmen in der Lederindustrie zu fördern. Als Teil davon schuf die LWG ein Protokoll, um die praktische Erfüllung der Umweltschutzmethoden der Lederherstellern genau beurteilen zu können. Die Gruppe fördert die Verbesserungen bei der Lederindustrie durch eine Ausrichtung auf Umweltprioritäten, indem sie die besten Verfahren aufzeigt, und Leitlinien für eine weitere kontinuierliche Verbesserung zur Verfügung stellt. Dazu gehören zum Beispiel ein Audit Protokoll, ein Tool für die Selbsteinschätzung und ein Zertifizierungsprozess für die Gerberei. Es ist das Ziel der Gruppe, transparent zu arbeiten, und dabei die Lederherstellern, die Markenproduzenten, die Einzelhändler und die Vertreter von anderen relevanten Lieferketten einzubeziehen, außerdem den Input von den führenden Kompetenzzentren in der Lederindustrie und die Begutachtungen durch NGO Gremien, akademischen Institutionen und den anderen Interessenverbänden.

Die Fair Wear Foundation

Mehrere Markenhersteller, mit denen Netraco arbeitet, sind ein Teil der Fair Wear Foundation. Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine Initiative von Interessengruppen, bei der Markenhersteller, Fabriken und andere Organisationen in der Textilindustrie zusammen arbeiten, um die Arbeitsbedingungen bei den textilen Lieferketten zu verbessern. Der Grundsatz der FWF ist eine kontinuierliche Verbesserung und eine pro-aktive Einstellung gegenüber den Fabriken. Wenn eine Marke eine Fabrik darum bittet, mit ihr auf der Grundlage der FWF zusammen zu arbeiten, dann bekommt die Fabrik die Informationen über die FWF und darüber, was von der Fabrik erwartet wird. Netraco ist kein Mitglied der FWF.

Oeko-Tex-Standard 100

Netraco akzeptiert Kunden, die zertifizierte Produkte gemäß Oeko-Tex 100 anfordern. Diese Zertifizierung erfolgt zusammen mit einem Produktetikett, das dann an dem Artikel angebracht wird. Der STANDARD 100 von OEKO-TEX® ist ein weltweit einheitliches und unabhängiges Prüfverfahren und Zertifizierungssystem für Roh-, Halb- und Fertigprodukte auf allen Niveaus der Textilproduktion. Zusätzlich können aber auch die Accessoires (Verzierungen, Garnituren) getestet werden. Beispiele für Artikel, die zertifiziert werden können, sind rohe und gefärbte fertige Garne, gewebte und gestrickte Stoffe, Accessoires wie Knöpfe, Reißverschlüsse, Nähgarn, Etiketten und Endprodukte wie Jacken, Hosen und Heimtextilien. Die Methode überprüft die Chemikalien an jedem Teil des Endprodukts. Für Kunden, die Oeko-Tex anfordern, arbeitet Netraco mit Partnern von Lieferketten zusammen, die sich mit den Oeko-Tex zertifizierten Produkten auskennen und sie liefern können.

Cellulosefasern

Netraco unterstützt die Ziele seiner Kunden, alle alten, gefährdeten und umstrittenen Baumfasern aus den Produktlinien zu beseitigen. Mehr Informationen können Sie hierzu auf der Canopy Webseite: https://www.canopystyle.org und unter dem folgenden Link sehen: www.canopystyle.org/assets/The-Hot-Button-Issue-Canopy-Viscose-Report.pdf Für Kunden, die nur menschlich fabrizierte Zellulosefasern wie Viskose, Modal und Lyocell der Faserproduzenten wünschen, sorgen wir dafür, dass nur solche Produzenten in diese Lieferketten kommen, die dann auch unabhängige Prüfungsverfahren von dritter Seite durchlaufen haben und bei denen die Fasern bis zu ihren Ursprüngen zurück verfolgt wurden, um jedes Risiko einer Verwendung von umstrittenen Fasern zu erkennen und auszuschließen.

Die Einhaltung von europäischen Richtlinien

Die Produkttests

Alle Produkte (Textilprodukte und Nicht-Textilprodukte), die nach Europa importiert oder dort gehandelt werden, müssen den europäischen Rechtsvorschriften über die Umwelt- und die Chemikalienrichtlinien entsprechen. Textilien werden auf der Basis des europäischen REACH Systems (Registrierung, Evaluation, Autorisierung, also Zulassung von Chemikalien) getestet. REACH umfasst registrierte Chemikalien, die bei einem bestimmten Limit nicht im Endprodukt vorhanden sein dürfen, das auf den Markt gebracht wird. Textilprodukte wie Kleidungsstücke müssen von international anerkannten Prüflaboren ständig überprüft werden, ob sie mit REACH übereinstimmen, bevor sie auf dem Markt angeboten werden dürfen. Netraco ist in diesem Verfahren aktiv tätig.

Materialprüfung (Leder und Textil)

Markenhersteller oder Einzelhändler können es von der Fabrik fordern, dass die Einhaltung der Richtlinien bei Chemikalien getestet wird, bevor ein Artikel in die Produktion geht. Vor allem, um unzulässige Chemikalien im Gewebe zu vermeiden, bevor mit einer Produktion von großen Stückzahlen begonnen wird. Wenn die Fabrik das Gewebe erhält, wird ein Stück des Materials ausgeschnitten und an das Prüflabor zusammen mit entsprechendem RSL geschickt. An dem gleichen Stück Stoff können auch Tests über die Wasserdichte oder zu anderen Qualitätsanforderungen durchgeführt werden. Wenn das Material Leder ist, empfehlen wir einen Chrom VI Aging Test an einem Stück der Lederhaut. Der Chrom VI Aging Test kann in einem Testlabor durchgeführt werden. Einige Fabriken und Gerbereien haben aber auch die Möglichkeit, den Test selbst auszuführen. Wenn die Häute aus großen Gerbereien kommen, können die Ergebnisse des Aging Test auch von der Gerberei angefordert werden. Wenn die chemische Prüfung auf Chrom bei den Endprodukte zu hohen Werten von Chrome VI führen, kann es zu ernsthaften Problemen führen. Produkte, die Chrome VI Pegel enthalten, können nicht vermarktet werden.

Wasser- und Schlammtests (MRSL)

Ein heißes Thema, das immer wichtiger wird, das ist die Wasser- und Schlammprüfung bei den Nassverarbeitungsanlagen. Gerbereien, Färbereien und Wäschereien sind Beispiele für Nassverarbeitungsbetriebe. RMGs mit mehreren verschiedenen Nassverfahren werden auch als Nassverarbeitungsbetriebe betrachtet. Um Wasser- und Schlammtests durchzuführen, entnimmt die Prüffirma Proben des Wassers und des Schlamms aus der Fabrik. Die Proben werden auf gefährliche Chemikalien getestet. Die Liste der Chemikalien und Grenzwerte, die für die Durchführung der Wasser- und Schlammprüfung verwendet werden, wird als MRSL bezeichnet, eine Abkürzung für Manufacturing Restricted Substances List. Die meisten Markenhersteller nutzen RSL oder MRSL. Netraco berücksichtigt alle Anforderungen.

Die Anforderungen an die Fabrik

Wenn Netraco einen Auftrag erhält, beginnen wir mit einer Auswahl, um eine Fabrik zu finden, die die Anforderungen des Kunden erfüllt. In Bezug auf die unternehmerische Verantwortung bedeutet das, dass eine Überprüfung der sozialen Zustände in und ab diesem Werk angefordert wird, bevor der Bestellvorgang beginnt. Wenn eine Fabrik für die Bestellung eines Auftrags ausgewählt wurde, bitten wir den Produzenten, die Anforderungen auch im Detail mit Netraco CR durchzugehen, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen verstanden wurden. Unternehmerische Verantwortung ist ein ständiger Prozess für Fabriken und Markenhersteller. Nur durch Zusammenarbeit können wir uns um maximale Einhaltung dieser Grundsätze bemühen. Netraco hat einen direkten und regelmäßigen Kontakt zu den Partnern auf der Seite der Lieferanten. Wir streben einen konstruktiven Dialog mit Teams der Produzenten an und helfen Lieferantenpartner bei der Erreichung der nötigen Sozial- und Umweltstandards. Netraco achtet auch auf sein eigenes Geschäft in Bezug auf sein Geschäftsverhalten und möchte einen ganzheitlichen Ansatz für die soziale und umweltfreundliche Einhaltung dieser Grundsätze für alle.